Neue Verkehrsregelung in Adensen

Tempo 30 Zone!

Adensen ist ein vollständiger „Tempo 30 Ort“, innerorts durch die „Tempo 30 Zone“- Schilder, auf der Kreisstraße derzeit wegen des Straßenzustandes.

Was in dem Zusammenhang nicht sofort auffällt: Auch die Vorfahrtsstraßenregelung hat sich geändert! Es gilt „Rechts vor Links“. Dies wird zwar durch die Schilder „Geänderte Vorfahrtsregelung“ angezeigt, jedoch leicht übersehen. Jahrelange Gewohnheit prägt das Fahren im Ort, also Vorsicht ist angebracht!

Die dringende Bitte: Bitte die Geschwindigkeit auch einhalten, sehr viele Kinder sind im Ort unterwegs, u.A. zu den Schulbussen oder zur Schule!

In einem Treffen des Ortsrates (siehe Leine-Deister-Zeitung LDZ vom 14.01.2016)  war dies neben anderen Themen wie der Komplettausbau der Kreissstraße ein wichtiges Thema.

Gerhard Fuest Ortsheimatpfleger

Dorfladen Lange Adensen – Umbauten –

Einige werden es schon bemerkt haben: Im Dorfladen von Markus Lange wird umgebaut. Im hinteren Teil wird ein Teil des Getränkemarktes abgeteilt.

Dort wird nur der normale Bedarf an Getränken vorgehalten, die Auswahl bleibt selbstverständlich erhalten, die Getränke werden bei Bedarf aus dem Lager aufgefüllt.

Hinter der dort entstandenen Abtrennung wird die Firma Strey-Bus Büroräume einrichten.

Langes Dorfladen bietet ein umfangreiches Sortiment

Neujahrsempfang 2017

Am 06.01.2017 fand wieder der traditionelle Neujahrsempfang unter starker Beteiligung (ca. 80 Gäste) statt. Dabei wurde von Oliver Riechelmann in seiner ersten Rede auch der neue Ortsrat vorgestellt. Anschließend wurden bei Sekt und Saft Gespräche geführt.

Die LDZ (Leine-Deister-Zeitung) berichtet in einem umfangreichen Artikel am 09.01.2017 über das Ereignis!

Von dem ehemaligen Heimatpfleger Herbert Pfeiffer wurden die von ihm gestifteten Wappen von Adensen und Hallerburg überreicht

 

Neujahrsempfang 2017
Neujahrsempfang 2017

Ferner lud der Vorsitzende des TTC, Jobst Gerke, zum Dorffest vom 08. bis 10. September ein („…ein Fest nicht nur für den TTC sondern für das gesamte Dorf!…)

Weitere Informationen in den nächsten Tagen (derzeit Systemstörung bzw. -wartung und daher keine Einstellung von Bildern möglich).

Ihr Ortsheimatpfleger Gerhard Fuest